Geschichte

Einselthum hat ca. 850 Einwohner und ist geprägt durch Landwirtschaft und Weinbau. Auf ca. 82 ha wird heute von 4 Haupterwerbswinzern und 3 Nebenerwerbswinzern Wein angebaut. Die Anfänge des Weinbaus reichen bis in die Zeit der Römer zurück. Wie im Einselthumer Lesebuch (wurde 1991 zur 1200 Jahrfeier herausgegeben) nach zu lesen ist, war in der ältesten urkundlichen Erwähnung Einselthums, im Jahr 791, schon von „Weingütern“ die Rede. Heute hat Einselthum die größte Anbaufläche aller Weinorte in der Verbandsgemeinde Göllheim. Einselthum war schon zweimal Sitz der pfälzischen Weinkönigin.