Haus der vereine

Das „Haus der Begegnung“ oder „Haus der Vereine“, wie das Gebäude auch genannt wird, wurde im Jahr 2003 eingeweiht. Wie der Name schon sagt wird dieses Haus hauptsächlich von den ortansässigen Vereinen genutzt.

 

Im Hof steht eine von dem Künstler Wolf Münninghoff geschaffene Plastik, die die Ahnfrau Ansilda (Namensgeberin von Einselthum) darstellt.

 

Der Veranstaltungsraum mit kleiner Küche im Erdgeschoß wird für verschiedene Veranstaltungen der Landfrauen (diverse Seminare, Kochkurse usw.) genutzt. Ebenfalls im Erdgeschoß befindet sich der Übungsraum des Jakob Scheller Chores. Im ersten Obergeschoss findet man das Ratszimmer, das Bürgermeisterzimmer, sowie der Übungsraum für die Musikfreunde.

 

 

 

Der Veranstaltungsraum, mit kleiner Küche kann für private Feiern (50 Personen) gemietet werden.

 

Kontakt: Margrit Dubicki, 06355/96659